Neuheiten
Hauptreihe
Nebenreihe
Elektroakustische Musik
Koproduktion
Kunst / Historisch
Reihe "Parallele"
Auftrags-Editionen
Klassik / Historisch
Hörbücher
Edition Wandelweiser
Im Vertrieb
Gesamtkatalog
Home
Impressum
Bestellung
English
   Reihe "Parallele"
ed. RZ 10018-19 2CD
Michael Moser: Resonant Cuts (2CD und Katalog)

Konzert und Klanginstallation, hrsg. von Carsten Seiffarth und Michael Moser
Umschlag ed. RZ 10018-19
21x16 cm, 63 Seiten, s/w- und Farbfotos, Texte englisch/deutsch.
Limitiert auf 500 Kopien


CD-1 Concert Installation

Ensemble Polwechsel und Gäste:
  • Burkhard Beins: Schlagzeug
  • Martin Brandlmayr: Schlagzeug
  • Werner Dafeldecker: Bass
  • Axel Börner: Trompete
  • Theo Nabicht: Kontrabassklarinette
  • Wolfgang Musil: Live-Electronik

Live-Aufnahme vom 24. Juli 2008 im Kleinen Wasserspeicher, Berlin
Total time: 65:59 min



CD-2 Sound Installation

klang und raum
aussenraum innenraum
raum als resonanzraum
raumresonanz als filter


Aufgenommen im August 2008 im Kleinen Wasserspeicher, Berlin
Total time: 60:03 min


Verfügbarkeit: Auf Lager
Preis: 29.99 Euro
VOM KÜNSTLER
Dokumentation eines Projekts anläßlich des Kulturhauptstadtjahrs Ruhr.2010, dem die elektromagnetische Kartierung des nördlichen Ruhrgebietes zugrunde liegt. ... mehr

Ringbuchkatalog mit 2 CDs
Kompositionen von Francois Donato, Tom Johnson, Christina Kubisch, Ron Kuivila, Alvin Lucier, Wolfgang Mitterer, Adrian Moore, Jose Antonio Orts, Ed Osborn, David Prior, Martin Riches, Mario Verandi ... mehr

A composition for the clocktower of MASS MoCa, Produktion: MSS MoCa. ... mehr

Documentation of the installation in the Ludwigskirche Saarbrücken (18.12.94 - 29.01.95) ... mehr

Vier Kompositionen der 1948 geborenen Künstlerin ... mehr

Die analytische und zugleich poetische Strategie einer Integration von Kunst und Natur, der Verschmelzung von konstruktiv-logistischen Gestaltsystemen mit metasprachlichen Erfahrungsspielräumen, verweist auf die Entwicklungsgeschichte von Futurismus und Fluxus. Am Bauhaus beschäftigte sich vor allem Oskar Schlemmer mit dne plastischen Eigenschaften der an sich unsichtbaren organischen Funktionen wie Herzschlag, Blutlauf, Atmung, Hirn- und Nerventätigkeit im Kontext zum kubisch-abstrakten Raum. Später war es Joseph Beuys, der vom Ohr als Wahrnehmungsorgan für Plastik sprach. ... mehr

Copyright © 2015 Edition RZ, Robert Zank.  |  eMail: info@edition-rz.de  |   Powered by Kinetiqa GmbH